Informationsabend der neuen EU-Erbrechtsverordnung


INFORMATIONSVERANSTALTUNG DER FINNISCH-DEUTSCHEN HANDELSGILDE ÜBER DAS NEUE EU-ERBRECHT

Insgesamt kamen 47  Mitglieder der Gilde,  Finnische Gemeinde, Kirche und andere interessierte zu den Räumlichkeiten der IHK Offenbach am Montag, den 18. April von 18.00 bis 20.00 Uhr

Seit August letzten Jahres findet die neue EU-Erbrechtsverordnung Anwendung. Sie hat Folgen beispielsweise für Finnen, die sich regelmäßig oder dauerhaft im Ausland aufhalten. Für sie gilt dann zunächst nicht mehr das finnische Erbrecht – sondern das ausländische. Was dies genau bedeutet und wie man sich dagegen wappnen kann, erklärte Airi Niggl, Rechtsanwältin und Vorstandsmitglied der Gilde aus Berlin. Während und nach dem Vortrag gab es eine rege Diskussion über die verschiedenen Situationen in diesem Zusammenhang.

Frau Niggl hat Jura an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert und hat ihre eigene Kanzlei seit 1992 in Berlin.IMG_8954 IMG_8948 IMG_8947 IMG_8945

IMG_8956

IMG_8952